Weiterbildung: weitermachen - weiterkommen!

Sie interessieren sich für eine Weiterbildung in der Maschinenbautechnik und damit für einen der wichtigsten Bereiche unserer Wirtschaft. Der Beruf des Maschinenbautechnikers bietet eine Fülle an späteren Einsatzmöglichkeiten im Betrieb und ermöglicht eine Aneignung von theoretischem Wissen ohne den Praxisbezug zu verlieren.

 

Hier geht's zum Berufsbild des Maschinenbautechnikers

 

Indem wir die komplette Bandbreite des Berufs vermitteln, verschaffen Sie sich einen guten Überblick über die später möglichen Tätigkeiten im Betrieb und sind besonders attraktiv für spätere Arbeitgeber. Praxisnah ausgebildet stehen sie bereits in Kontakt mit Unternehmen der Wirtschaft und Berufskollegen, haben Erfahrungen in verschiedenen Projekten mit verschiedensten Schwerpunkten und sind damit nicht nur sofort einsetzbar, sondern oft auch Wissensmultiplikator.

 

 

Quickinfo zur Weiterbildung an der MBS

Icons

Ausbildungsdauer

Close

Ausbildungsdauer

  • zwei Jahre Vollzeitunterricht
  • Weiterbildungsstart im September
  • bayerische Schulferienzeiten
Icons

Qualifikationen

Close

Qualifikationen

  • Abschluss: Staatlich geprüfter Maschinenbautechniker
  • Erwerb von Zusatzqualifikationen und FH-Reife möglich
Icons

Voraussetzungen

Close

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung in einschlägigem Bereich, vorwiegend in der Metalltechnik, Mechanik, Mechatronik oder Maschinenführung, oder abgeschlossene Ausbildung zum Staatlich geprüften technischen Assistenten. Eine berufliche Vorbildung gilt auch als erfüllt, wenn Sie zwar keine der oben angegebenen Ausbildungen besitzen, aber mindestens fünf Jahre in einem dieser Berufsfelder gearbeitet haben. Über Ausnahmeregelungen entscheidet die Schule.
  • mind. ein Jahr Berufserfahrung
Icons

Bewerbung

Close

Bewerbung

  • Bewerbungen werden frühestens 11 Monate vor und spätestens bis Weiterbildungsbeginn angenommen

ERFORDERLICHE UNTERLAGEN:

  • Anmeldeformular digital ausgefüllt mit Lichtbild und Unterschrift (das Formular finden Sie hier)
  • Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule (beglaubigte Kopie)
  • Abschlusszeugnis der Berufs- oder Berufsfachschule (beglaubigte Kopie)
  • Prüfungszeugnis IHK / HWK / Berufsfachschule (beglaubigte Kopie)
  • Lebenslauf (aktuell, lückenlos, unterschrieben)
  • Arbeitszeugnisse (von abgeschlossenen Beschäftigungen)
  • Polizeiliches Führungszeugnis neuesten Datums (Original)
  • Kopie (beider Seiten) des Personalausweises oder Reisepasses
Icons

Ausbildungskosten

Close

Ausbildungskosten

  • kostenfreie Weiterbildung
  • Förderung (AFBG) möglich
Icons

Sonstiges

Close

Sonstiges

  • Crashkurse vor Beginn der Weiterbildung (Angebot nur für bereits zugelassene Schüler)

Die Weiterbildung im Detail

Die Weiterbildung erfolgt als zweijährige Qualifikation im Vollzeitunterricht und startet dabei jeweils im September. Neben allgemeinbildenden Unterrichtseinheiten werden schwerpunktmäßig fachspezifische Inhalte in den Fächern Maschinenelemente, Technische Mechanik, Werkzeugmaschinen, Produktions- und Fertigungstechnik, Automatisierungstechnik, Mechatronische Systeme, Elektrotechnik, Regenerative Energien, Umwelt- und Qualitätsmanagement, Messtechnik und Technologie neuer Werkstoffe vermittelt. Kleine Lerngruppen ermöglichen eine intensive Betreuung. Die Lerninhalte werden von gut geschulten Lehrkräften und von externen Dozenten, meist aus der freien Wirtschaft, unterrichtet. Diese legen besonderen Wert auf eine praxisnahe Umsetzung.

Im ersten Weiterbildungsjahr erwerben Sie neben dem theoretischen Wissen auch die grundlegenden Fähigkeiten und Fertigkeiten für Ihren späteren Beruf. Im zweiten Jahr vertiefen Sie Ihr Wissen, nutzen die Möglichkeiten der Spezialisierung und erstellen in Kooperation mit einer Firma eine Projektarbeit. Hier können Sie die gelernten Inhalte praxisnah festigen, lernen die Zusammenhänge in der Realität kennen und haben trotz allem noch das „Sicherheitsnetz“ unserer Schule. Sie arbeiten selbständig im Team, wobei unsere Lehrkräfte selbstverständlich jederzeit als Ansprechpartner für Sie zur Verfügung stehen. So bauen Sie nicht nur Ihr Know-How auf, sondern knüpfen auch die ersten Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern und lernen die Abläufe und verschiedenen Fachbereiche Ihres späteren Tätigkeitsfeldes kennen. Bei der Suche nach einer passenden Projektarbeit unterstützen wir Sie natürlich. Am Ende der Weiterbildung stellen Sie Ihr Wissen im Rahmen einer Abschlussprüfung unter Beweis, wobei Sie einen Teil der Prüfungsfächer selbst bestimmen können. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erlangen, indem Sie eine zusätzliche Prüfung im Fach Mathematik ablegen. 
 

 

Zusatzqualifikationen an der MBS

Auf freiwilliger Basis bieten wir Ihnen an, außerhalb des regulären Unterrichts nützliche Zusatzqualifikationen und Zertifikate für den beruflichen Alltag zu erwerben, wie z.B.
 

• Ausbildereignungsprüfung IHK: Berufs- u. Ausbilderschein gem. AEVO (AdA Schein)
• REFA-Scheine
• Internen Auditor
• Umweltauditor 
• Qualitätsmanagementfachkraft 
• Qualitätsmanagementbeauftragter
• Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

Die Kosten, die für oben genannte Maßnahmen anfallen können, werden teilweise vom Verband ehemaliger Maschinenbauschüler gefördert. Welche Voraussetzungen für die Zusatzqualifikationen nötig sind und aktuelle Preise erfahren Sie von unserem Lehrpersonal.

 

Die Ausbildungskosten

Für die Weiterbildung an der Fachschule für Maschinenbautechnik wird kein Schulgeld fällig. Es besteht die Möglichkeit zur Förderung durch das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz. Alle relevanten Infos erhalten Sie bei Ihrem Amt für Ausbildungsförderung (Landratsamt oder kreisfreie Stadt des Wohnortes) sowie im Internet.

 

Die Bewerbung

Sie können Ihre Bewerbung 11 Monate vor Weiterbildungsbeginn und bis zum Tag des Weiterbildungsbeginns abgeben. Bitte geben Sie Ihre Unterlagen nur vollständig ab. Das benötigte Führungszeugnis können Sie bei Ihrer Stadt-/Gemeindeverwaltung beantragen. Dort erhalten Sie auch unter Vorlage Ihrer Originalzeugnisse die geforderten Beglaubigungen.

Alternativ können Sie gerne vormittags nach Terminvereinbarung mit Ihren Zeugnissen bei uns im Sekretariat vorbeikommen, dann fertigen wir Ihnen Kopien von den Originalen an.

 

 

Werden Sie Teil des Netzwerks!

Die MBS zeichnet neben der überdurchschnittlichen Ausbildungsqualität vor allem eines aus: unser Grundsatz der Kameradschaft und Loyalität. Wir leben ein kollegiales Miteinander im Verständnis des sich gegenseitigen Helfens, auch über die Ausbildung an unserer Schule hinaus. Auf dieser Grundlage haben wir tausende Schüler in die Wirtschaft entlassen und dafür viel positives Feedback erhalten. 
Durch die enge Teamarbeit mit anderen Studierenden der Maschinenbau- bzw. Medizintechnik, Auszubildenden der Berufsfachschule und unserem Lehrpersonal ergibt sich ein großartiges Netzwerk, auf das Sie auch nach Ihrer Ausbildung zugreifen können. 
Neben den Verbindungen im Haus verhelfen wir Ihnen auch zu Kontakten zu unseren regionalen und überregionalen Partnern, was nicht nur während der Bewerbungsphase enorm von Vorteil sein kann. 

Jetzt anmelden!

Für Ihre schriftliche Bewerbung an der MBS benötigen Sie folgende Unterlagen:

 

  • Anmeldeformular digital ausgefüllt mit Lichtbild und Unterschrift (das Formular finden Sie hier)
  • Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule (beglaubigte Kopie)
  • Abschlusszeugnis der Berufs- oder Berufsfachschule (beglaubigte Kopie)
  • Prüfungszeugnis IHK / HWK / Berufsfachschule (beglaubigte Kopie)
  • Lebenslauf (aktuell, lückenlos, unterschrieben)
  • Arbeitszeugnisse (von abgeschlossenen Beschäftigungen)
  • Polizeiliches Führungszeugnis neuesten Datums (Original)
  • Kopie (beider Seiten) des Personalausweises oder Reisepasses

Ihre Fragen rund um unser Angebot beantwortet Ihnen

Herr

Bodo Maschmann

Tel: 0981 97098 - 133

Dorothee Kühhorn,

Absolventin

„Ich habe mich damals entschieden die Weiterbildung zur Maschinenbautechnikerin zu machen, weil ich mein Wissen erweitern und die Hintergründe im technischen Bereich genauer kennenlernen wollte. Maschinenbau ist sehr vielfältig und an der MBS habe ich die Möglichkeit bekommen, viele Teilaspekte kennenzulernen. Auch die Projektarbeit im zweiten Jahr bot mir die Chance, sehr viel Praxisnähe im Umgang mit Kunden, Lieferanten, Abgabeterminen und natürlich der Arbeit im Team zu erwerben. Die Zeit an der MBS war für mich sehr schön, sowohl hinsichtlich der Zusammenarbeit mit unseren Lehrern und Lehrerinnen als auch bzgl. unseres Klassenklimas. Eine Anstellung als Technikerin zu finden war für mich keine große Schwierigkeit. Nach einigen Bewerbungsgesprächen hatte ich das Glück, mich zwischen zwei Firmen entscheiden zu können. Ich bin aktuell sehr zufrieden mit meiner beruflichen Tätigkeit und natürlich macht sich das auch finanziell bemerkbar.“

Dein Bild Dein Bild

Ridvan Basogul,

Absolvent

„Ich wollte mein Wissen erweitern und zugleich meinen persönlichen Wert auf dem Arbeitsmarkt steigern. Da es immer mein Ziel war, als Führungskraft tätig zu sein, war für mich die Weiterbildung genau das Richtige. Die Zeit an der MBS war super und verging schnell. Heute bin ich tatsächlich als Führungskraft für einen Produktionsbereich mit 60 Mitarbeitern zuständig und profitiere sehr von meiner Weiterbildung. Im Tagesgeschäft bin ich mit vielen Themen konfrontiert, die ich in der Weiterbildung gelernt habe. Ich kann die MBS nur wärmstens empfehlen.“

Dein Bild Dein Bild