Fachakademie für Medizintechnik

Ausbildung zum Medizintechniker an der Fachakademie in Ansbach

  1. Schulträger, Bildungsabschluss
    Die Fachakademie für Medizintechnik in Ansbach ist eine kommunale Schule unter der Trägerschaft des Bezirks Mittelfranken. Die Fachaufsicht sowie die Abschlussprüfung erfolgt durch das Bayer. Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Das Bestehen der Abschussprüfung berechtigt zur Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfter Medizintechniker“.
  2. Ausbildungsdauer
    Die Ausbildungszeit beträgt 2 Schuljahre. Ein neuer Ausbildungskurs beginnt jeweils im September. Es gilt die Ferienordnung für bayerische Schulen.
  3. Ausbildungsgebühr
    Die Weiterbildung an der Fachakademie für Medizintechnik ist schulgeldfrei.
  4. Ausbildungsförderung
    Über die Förderung während der Techniker-Ausbildung geben die BaföG-stellen bei Stadtverwaltungen und Landratsämtern Auskunft.
  5. Praktika
    Während der 2jährigen Ausbildung müssen in der Ferienzeit 24 Praktikumstage in Betrieben und Institutionen der Medizintechnik abgeleistet werden. Die Vermittlung übernimmt die Fachakademie.
  6. Aufnahmevoraussetzungen
    Es gibt keine Aufnahmeprüfung, sondern eine halbjährige Probezeit. Die Zulassungsvoraussetzungen zum Besuch der Fachakademie für Medizintechnik sind:
    - Mindestens mittlerer Schulabschluss
    - Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in der Elektro-, IT-, oder Metalltechnik
    - Mindestens ein Jahr Berufspraxis im oben genannten Berufsfeld
    - Über Ausnahmeregelungen entscheidet der Schulleiter
  7. Anmeldung
    hier geht es zur Anmeldeseite
  8. Unterkunft
    Bei der Vermittlung von Wohnmöglichkeiten für Studierende ist die Akademie behilflich.

Informationen über die Fachakademie als PDF

ImpressumDatenschutz